ForumKategorie: Verbesserungen / AméliorationsDigitale Übermittlung als Standard etablieren
Gaudenz Meier fragte vor 2 Jahren

Es wäre gut wenn man die Ausschreiber dazu bringt eine digitale übermittlung (via Kissimap) zu akzeptieren, so dass der Papierversand nicht mehr nötig ist.


1 Antworten
kissimap Mitarbeiter antwortete vor 2 Jahren

Guten Tag Herr Meier

Besten Dank für Ihre Anfrage. In der neuen Beschaffungsplattform simap.ch wird den Beschaffungsstellen (Ausschreiber) die Möglichkeit geboten eine digitale Übermittlung zusätzlich zur Einrieichung des Angebots per Post zu erlauben. Zudem kann die Beschaffungsstelle auch eine rein digitale Einreichung der Angebote wählen. Die Beschaffungsplattform wird aber (vorerst) weiterhin die Einreichung der Angebote auf dem Postweg (Papierversand) ermöglichen, da (noch) nicht alle Unternehmen/Organisationen im Besitze einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) sind. Denn nur eine QES ist gemäss Art. 14 Abs. 2bis des Obligationenrechtes (OR, SR 220) ist einer handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt.

Viele Grüsse

Emanuel Hammer


Deine Antwort

2
+
20
=