Sélectionner une page
ForumCatégorie: Verbesserungen / AméliorationsStruktur in den Publikationen (Weglassen von Ziffern)
Marco Geiger
a demandé il y a 1 an

Sehr geehrte Damen und Herren

Für Ihre bisherigen Bemühungen und die erreichten Ziele möchte ich dem ganzen Projektteam ein Kompliment aussprechen. Sie sind auf einem guten Weg. Wir haben uns als Anbieterin intern ausgetauscht bzgl. des Wegfalls (Weglassen) der Ziffern in der Eingabemaske bzw. im jeweiligen generierten Pdf der Simap-Publikation.

Unserer Meinung nach sind diese Ziffern nach wie vor ein absolutes Muss. Nachfolgend erläutere ich Ihnen ein paar Gründe:

  • Eindeutigkeit der Verweise:

    In der Simap-Publikation wird in der Regel auf Ausschreibungsunterlagen verwiesen. In umgekehrter Richtung ist dies ebenfalls ein etablierter Standard. Ziffern ermöglichen eine einfache und klare Identifikation der betreffenden Informationen.

  • Sicherheit im Klärungsprozess:

    Fragen der Anbietenden beziehen sich oft auch auf die grundlegenden Angaben der Simap-Publikation. Die Fragen können gemäss neuem Beschaffungsrecht oft in verschiedenen Landessprachen gestellt werden. In diesem Zusammenhang helfen Ziffern, sich sprachübergreifend korrekt und klar auszudrücken.In der Regel werden 1-2 Fragerunden vorgesehen. Der Submissionsprozess sieht keinen fortlaufenden Austausch (Rückfragen) zwischen Beschaffungsstelle und Anbietenden vor. Dies bedeutet, dass die Anbieter sich schriftlich so klar und eindeutig ausdrücken können müssen, dass die Beschaffungsstelle ihrerseits genau nachvollziehen kann, was gemeint ist. Ohne Ziffern wird dies zusätzlich erschwert.

  • Sicherheit im Vergleich verschiedensprachiger Publikationen:

    Bei gesamtschweizerisch tätigen Anbietern erfolgt oft eine Nutzung der Zusammenfassung bzw. offiziellen Übersetzung. Für den effizienten Vergleich dieser Versionen sind Ziffern unerlässlich.

Zusammenfassend möchte ich festhalten, dass Ziffern die massgebende Grundlage darstellen, um im Submissionsprozess die notwendige Eindeutigkeit, Klarheit und Vergleichbarkeit zu schaffen. Ohne Ziffern werden zusätzliche Fehlerquellen (Fehlinterpretationen, Missverständnisse etc.) geschaffen. Diese führen unweigerlich zu einer Erhöhung des Streitpotentials mit entsprechenden Konsequenzen im Hinblick auf die Abwicklung der Projekte.

Als zentrales Element im Submissionsprozess sind Sie nun gefordert! Wir als Anbieterin wünschen uns die Ziffern zurück, damit wir unsere Energie zukünftig projektorientiert einsetzen können und uns nicht in unnötigen, leidigen Rechtsstreiten wiederfinden. In diesem Sinne und unter Berücksichtigung der zahlreichen anderen Wortmeldungen zu dieser Thematik bitte ich Sie um erneute Integration der Ziffern in den jeweiligen Publikationen.

Freundliche Grüsse

Marco Geiger

Armeeapotheke
a répondu il y a 1 an

Bin der gleichen Meinung wie Hr. Geiger. Die Ziffern müssen bleiben.

Alexandra Hadorn
a répondu il y a 1 an

Ich teile die Ansicht ebenso, den ähnlichen Input resp. Wunsch habe ich ebenfalls bereits platziert gehabt. Ein Ziffernbezug ist eindeutiger als ein Verweis auf eine Überschrift, der Aufwand auch betreffend die Mehrsprachigkeit ist damit auch reduziert. Eine weitere Problematik sehe ich im Fall einer Beschwerde. Bis hin zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts wird auf Ziffern der Ausschreibung verwiesen.
Mein Anliegen zum Beibehalten der Ziffern basiert einzig auf der Eindeutigkeit und nicht auf den bisherigen gängigen Arbeitsweisen.
Von daher wäre auch ich nach wie vor sehr dankbar darüber, wenn die Ziffern beibehalten werden.


1 Réponses
kissimap personnel a répondu il y a 1 an

Sehr geehrter Herr Geiger

Vielen Dank für Ihr Kompliment sowie auch für die Argumente, warum es wertvoll ist, die Ziffern in der Publikationsansicht weiterzuführen. Uns ist bewusst, dass eine Veränderung in einem langjährigen System nicht immer nachvollziehbar ist und aufgrund gängiger Arbeitsweisen bei Beschaffungsstellen wie auch bei Anbieter das Weglassen der Ziffern in den Publikationsansichten nicht nachvollzogen werden kann.

In der Konzeptionsphase haben wir lange darüber diskutiert, und es war uns ein grosses Anliegen, die Plattform für die Mehrheit der Benutzer:innen benutzerfreundlich zu entwickeln. Die Usabilytests mit unseren Anwendervertreter:innen zeigen indes klar eine höherer Übersichtlichkeit und Klarheit ohne Ziffern – deshalb werden wir mit der Plattform live gehen ohne Ziffern.

Falls es sich nach dem Go Live zeigen sollte, dass es nicht praktikabel ist mit der Plattform ohne Ziffern in den Publikationsansichten wiederkehrend Probleme gibt, werden wir diese Anpassung hoch priorisieren und in einem zeitnahen Release updaten.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und sind überzeugt, dass Sie mit der neuen Plattform einiges effizienter arbeiten werden können als mit der aktuellen.

Viele Grüsse

Emanuel Hammer


Ton réponse

5
+
17
=